In meiner Angelei haben Fertigprodukte nur wenig Platz. Überflüssige Zutaten und Mengen an Zucker, Salz, Geschmacksverstärker und Konservierungsmitteln, haben nichts mit dem „Taste of Nature“ zu tun und wirken sich zudem auch noch sehr nachteilig auf unseren Körper aus.

Mit den folgenden Bildern möchte ich euch Anregungen geben, wie ihr euch am Wasser aber natürlich auch zu Hause gesund und ausgewogen ernähren könnt. Zu einem guten Angeltrip gehört auch gutes Essen. Über die Zusammensetzung der Boilies wird viel gefachsimpelt. Nur frischste Zutaten und ausgewogene Rezepturen kommen bei vielen zum Einsatz. Der Karpfen soll es ja schließlich gut haben und möglichst viel Energie aus den Ködern ziehen. Sind die Stellen dann gefunden und gefüttert, reißen sich aber viele immer noch die gute alte Konservenbüchse auf. Für mich, einer der krassesten Wiedersprüche der Szene. Dabei gilt: #LeckerMussNichtImmerKompliziertSein

Mir ist es aber auch bewusst, dass es am Wasser nicht immer so geht wie zu Hause und aus diesem Grund, ist es auch nachvollziehbar sich das Leben etwas mit Fertigprodukten zu erleichtern. Ich fange ja auch nicht an, mir meine Nudeln oder Gnocchi am Wasser frisch herzustellen. Vieles hält die Natur auch schon für uns bereit und es ist völlig unnötig alles aus dem Supermarkt mitzuschleppen. Also Augen auf und ihr werdet überrascht sein, was sich für Leckereien finden lassen.    

#GOURMETDIENSTAG

Jeder Dienstag ist ab sofort “Gourmet Dienstag“! Jede Woche gibt es ein neues sehr leckeres Rezept für euch zum Nachkochen. Von Aal bis Zucchini – von Flambieren bis Dünsten –  es wird für jeden etwas Schmackhaftes dabei sein. Seid gespannt!

Garnelen mit Krustentier Risotto

Steak mit Karotten und Spargel dazu ein Wintersalat

Blätterteig mit creme de Patisserie und Himberen

Menü schließen
×
×

Warenkorb