der Herbst kommt

Tacklepflege beim Karpfenangeln

Macht euer Tackle bereit für die kalte Jahreszeit

Der Herbst steht vor der Tür und bevor die kalte Jahreszeit anrückt, nutze ich die warmen Tage noch einmal, um mein Equipment darauf vorzubereiten. Was mir dabei wichtig ist, und wie ich es umsetze, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

WAS GIBT ES ZU TUN?
Generell gibt es natürlich Gegenstände, die einer regelmäßigen Wartung bedürfen und andere, die pflegeleicht sind. Bevor ich in die kalte Jahreszeit starte, check ich alles noch einmal. So muss ich nicht am Wasser, mit kalten Fingern anfangen futzlige Arbeiten zu erledigen. Außerdem kann ich die höheren Temperaturen für mich nutzen, so wie zum Beispiel bei der Imprägnierung meines Zeltes.

ZELTPFLEGE
Eine der wohl wichtigsten Arbeiten ist die regelmäßige Zeltpflege. Auch wenn jedes Jahr neue Modelle auf den Markt kommen, renne ich nicht jedem Trend hinterher. Mit Sicherheit sind die aktuellsten Modelle mittlerweile leichter, schneller aufzubauen und sorgen für eine bessere Luftzirkulation als die alten Modelle, doch für mich hat es etwas mit Nachhaltigkeit und Kult zu tun in einem Bivy „Made in England“ zu hocken und im Herbst dort meinen Tee zu trinken.
Mein Zelt habe ich nun mittlerweile schon über 10 Jahre und dass es auch noch weitere 10 Jahre hält, dafür bedarf es etwas Pflege.

Qualität made in England
Qualität made in England
Qualität made in England
Schon über 10 Jahre mein Begleiter
Qualität made in England
Pflege statt Neukauf

DIE IMPRÄGNIERUNG
….sorgt dafür, dass das Zelt atmen kann und der Stoff nicht durch Wassereinlagerungen verschlossen wird. Dies würde letztlich zu Kondenswasserbildung führen und meine Unterkunft in eine Tropfsteinhöhle verwandeln. Will man natürlich nicht. Die Firma Trakker, der Hersteller meines „Pioneers“ hat eine neue Pflegeserie herausgebracht, das „Revive – Shelter  complete care kit“. Ich habe es getestet und möchte euch hier die Anwendung kurz erklären. Aus meiner Erfahrung machen sich diese Arbeit nämlich nicht viele Angler, obwohl sie gar nicht schwer ist.

IM LIEFERUMFANG BEFINDET SICH:
1 x Schwamm
1 x Multicard
1 x Shelter wash
1 x Shelter proofer
1 x Shelter proofer-Konzentrat
1 x Repair Kit

Trakker shelter complete care kit
Trakker shelter complete care kit
Das ist alles dabei
Das ist alles dabei
Vorher-es läuft zwar größtenteils ab...
Vorher-es läuft zwar größtenteils ab...
aber ein Teil zieht ins Gewebe ein.
...aber ein Teil zieht ins Gewebe ein

SO GEHT`S:
1. Grobe Verunreinigungen mit der „Multicard“ abkratzen.
2. Shelter wash gut schütteln und das Zelt aus ca. 20-30cm Entfernung einsprühen.
3. Mit etwas Wasser und dem mitgelieferten Schwamm gründlich reinigen und abspülen.
4. Bei starken Verschmutzungen den Vorgang wiederholen.
5. Shelter proofer gut schütteln und ebenso auf dem feuchten Zelt verteilen. Wer mehr Proofer benötigt, kann das Konzentrat verdünnen und die Sprühflasche nachfüllen.
6. Shelter proofer vor dem Abbauen 12h einziehen lassen.
FERTIG!

Mit Multicard und Wasser reinigen
Mit Multicard und Wasser reinigen
Zelt einsprühen
Zelt einsprühen
Schwamm ebenfalls einsprühen
Das Zelt abreiben.
Das Zelt abreiben
Abspülen
Abspülen
Mit Shelter proofer einsprühen
Jetzt läuft alles wieder ab
Jetzt läuft alles wieder ab

Somit ist die Imprägnierung aufgefrischt und hält den herbstlichen Wetterkapriolen wieder Stand. Ein Abperleffekt wie bei einem neuen Zelt und die Wiederherstellung der Atmungsaktivität des Materials sollten uns diese Arbeit Wert sein.
Man kann die Imprägnierung auch auf den trockenen Stoff auftragen, doch eine vorherige Reinigung ist meiner Meinung nach unbedingt nötig. Feiner Staub, der sich im Nachhinein lösen könnte, würde ansonsten auch die Imprägnierung wieder zerstören.

NICHT NUR ZELTE BRAUCHEN IMPRÄGNIERUNG
Auch meine Outdoorkleidung, die den Sommer über, mehr oder weniger ein stilles Dasein im Schrank gefristet hat, bekommt nun eine frische wasserabweisende Schicht. Mit Hilfe der „Revive – Apparel“ Range von Trakker, ebenfalls bestehend aus Wash und Proofer, ist das ebenso einfach.

Klamotten in die Waschmaschine werfen, Wash ins Waschmittelfach und den Proofer ins Weichspülerfach einfüllen und die Maschine anstellen. Nach dem Waschgang im Trockner trocknen und fertig ist die Laube. Der Herbst kann kommen.
Denn nichts ist schlimmer, als bei Nieselregen und Wind mit einer durchnässten Jacke dazustehen.

Trakker Apparel Wash und Proofer
Trakker Apparel Wash und Proofer
Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Trakker.
ollen mit Wartungsschraube sind easy zu warten
Rollen mit Wartungsschraube - ein Kinderspiel.

ROLLEN ÖLEN
Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Wartung der Rollen. Da ich davon ausgehe, dass die Teile im Herbst ordentlich was zu tun bekommen, sollten die Lager rund laufen. Meine Modelle haben seitlich eine Wartungsschraube, die es mir ermöglicht diese Arbeiten einfach und schnell durchzuführen. Die komplette Neufettung führe ich im Winter in Ruhe durch oder empfehle jedem, der sich nicht auskennt, das einem Profi zu überlassen. Viele Angelläden bieten einen Wartungsservice an, schicken die Rollen für euch ein.

Oder fragt doch mal bei „FR Custom Reels“ an. Frank Richter wartet nicht nur Rollen, sondern motzt sie euch auf Wunsch auch noch ordentlich auf.

www.custom-reels.de
www.custom-reels.de

KOCHER REINIGEN
Wer so wie ich einen Benzinkocher nutzt, sollte nun auch diesen vor der kalten Jahreszeit einmal gründlich reinigen. Über die Zeit sammelt sich trotz der Verwendung von Reinbenzin, doch immer etwas Ruß an und die Gummidichtungen benötigen ebenso eine Schmierung.
Bei meinem Model gibt es beim Kauf ein Pflegeset dazu, bestehend aus: Ersatzdichtungen und einer Tube Fett.
Wer Vaseline zu Hause hat, kann aber auch diese nutzen. Einfach einmal alle abschraubbaren Teile entfernen, mit einem Küchentuch abreiben, Gummis neu fetten und wieder zusammenbauen. Besonders das Fetten der Dichtungen ist wichtig, da ansonsten Benzin austreten kann und euch im schlimmsten Fall die Bude abfackelt. Durch die Reinigung spart ihr anschließend auch bares Geld, weil euer Kocher weniger verbraucht, da ihr ihn wieder mit weniger Druck betreiben könnt.

Frisch geschmiert, ist halb gekocht
Kocher-Puzzle
Frisch geschmiert ist halb gekocht.

Ich hoffe, ich konnte euch dazu motivieren eurem Tackle die mögliche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, denn die Menschheit wirft schon genug Dinge wenig oder gar ungenutzt weg. Dieser Mentalität sollte man entgegenwirken und mit ein bisschen Pflege und Aufmerksamkeit halten die Sachen auch wesentlich länger. Ist schließlich schon alles teuer genug in unserem Hobby.

Wenn ihr auch noch ein paar Tackle-Pflegetipps habt, schreibt sie gerne einmal in die Kommentare!
In diesem Sinne wünsche ich einen tollen, erfolgreichen Herbst am Wasser.

#FeelTheTasteOfNature
Euer Karsten

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
×
×

Warenkorb